Vorschau

   In dieser Kunstausstellung stehen von Menschenhand geschaffene Zeitzeugen mit unterschiedlicher Beständigkeit im Mittelpunkt. Diese reicht von Jahrtausenden über Jahrhunderte bis hin zu kurzen Zeitspannen. Mit Iris Hilgers (Fotografie), Ralf Pauly (Malerei) und Bernhard Porten (Bildhauerei) konnten drei bemerkenswerte Künstler*Innen mit unterschiedlichen Kunstgenres zu diesem Thema gewonnen werden. Diese Ausstellung sollten Sie nicht versäumen. Sie ist jeweils samstags und sonntags von 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Vernissage: Samstag 
15. Juni 2024 18.00 – 21.00 Uhr.

Verzaubernde Natur


Informationen zur Ausstellung siehe 

Kunst, die Fröhlichkeit vermittelt


Informationen zur Ausstellung siehe 

Exzentrik & Form


Informationen zur Ausstellung siehe 

Transatlantic


Informationen zur Ausstellung siehe 

Schöne Tiefgründigkeit



Informationen zur Ausstellung siehe 

People



Informationen zur Ausstellung siehe 

Vom Realismus zum Abstrakten

 
Informationen zur Ausstellung siehe 

Alte Synagoge in Schweich 

 - Ausstellungsort mit faszinierendem Ambiente -

Vom Synagogenvorplatz betrachtet liegt die Synagoge etwas versteckt in zweiter Bebauungsreihe und wirkt recht unscheinbar. Das besondere Ambiente des Hauptraums eröffnet sich dem Besucher erst  im Inneren.

Das faszinierende Innere der Synagoge bildet eine ideale Symbiose mit den dort präsentierten Kunstausstellungen und begeistert deren stetig wachsende Zahl an Besuchern immer wieder aufs Neue. 

 Die Synagoge liegt hinter dem Haus Richtstraße 42. Parkplätze finden Sie hinter der Synagoge: Es gibt zwei Zufahrten, bei Richtstraße 10 , dort ist die Einfahrt zum Parkplatz gleich neben der Metzgerei Herres, alternativ die Einfahrt zum Parkplatz in der Bahnhofstraße.