Schöne Tiefgründigkeit

Als zweite von insgesamt drei hochwertigen Kunstausstellungen von „Kunst in Schweich“ im Jahre 2023 freute sich der Veranstalter, Ihnen mit „SCHÖNE TIEFGRÜNDIGKEIT“ vom 13. Mai bis 04. Juni ein weiteres Kunsthighlight in der alten Synagoge in Schweich präsentieren zu können.  Mit dem Maler Roland GRUNDHEBER und dem Holzkünstler Benedikt M. BOHLINGER stellt der Kurator Rudolf Maus wieder zwei überregional sehr bekannte Künstler vor.

 

Roland GRUNDHEBER wurde 1958 in Ehrang, heute Trier, geboren und ist seiner Heimat stets treu geblieben. Er bezeichnet sich selbst als Trierer Urgestein, denn seine Wurzeln, seine Erinnerungen und sein künstlerisches Schaffen sind in Ehrang zu Hause. In seinem großen Atelier hängen großflächige Bilder in bunten Farben, die Freude und Tiefgründigkeit vermitteln. Hier herrscht ein im positiven Sinne kreatives Chaos, da Roland Grundheber vor Ideen sprüht. „Meine Ideen kommen in einer Schnelligkeit, sodass manche davon vor ihrer Realisierung bereits von anderen überrannt werden“, beschreibt der Künstler seine vitalen Inspirationen.

Seine künstlerische Ader hat ihn schon von Jugend an begleitet. Als Berufung ist seine künstlerische Fähigkeit jedoch erst im fortgeschrittenen Lebensalter entbrannt, als er seinen damaligen, gesicherten Beamtenberuf zu Gunsten des Künstlerdaseins eintauschte. Grundheber erkannte, dass er ein glückliches, erfülltes Leben nur als Künstler erfahren würde. Mit diesem Schritt begann seine Karriere als wahres Multitalent, das regional und überregional als Maler, als Karikaturist, als Kabarettist sowie als Schriftsteller bekannt und von einer großen „Fangemeinde“ geschätzt wird. 

Er studierte Kommunikationsdesign und Kunst, besuchte eine Clown Schule, um seinem inneren Clown auch in seinen vielfältigen Arbeiten Raum zu geben, ist ein Meister der messerscharfen und humorvollen Karikatur und ein Comedian, der auf Bühnen in der Region begeistert. Lachen und Fröhlichkeit bedeuten ihm viel und von daher lebt und arbeitet er in einem für ihn klaren Selbstverständnis. „Meine Aufgabe besteht darin, anderen Leuten Freude zu bereiten und sie für einen Augenblick den Alltag vergessen zu lassen. Das ist nicht ganz uneigennützig, denn dies zu verwirklichen ist meine größte Freude und Motivation“ sagt er. Seine Kunst drückt dies gekonnt aus, sie macht glücklich und erfreut den Betrachter. Einfach ein schönes Gefühl !

Benedikt Maria BOHLINGER wurde 1960 in Sankt Wendel im Saarland geboren. 
Geprägt durch den elterlichen Schreinereibetrieb faszinierte ihn schon in frühen Jahren der Werkstoff Holz. Er absolvierte die Ausbildung zum Schreiner und schloss seine Ausbildung als Tischlermeister 1985 ab. Er ist anerkannter Experte im Berufsverband "Handwerk-Kunst-Design e.V. Saar“ und Mitglied im Bundesverband Kunsthandwerk.
Neben dem Handwerk widmete sich Bohlinger mehr und mehr der Holzkunst und wurde im Laufe der Jahre zu einem Künstler mit international anerkanntem Renommee. Eine besondere Ehre wurde dem Künstler über die Aufnahme in den Homo Faber Guide der Michelangelo Foundation zuteil. Ein Experte, der es wissen muss, der Chefredakteur der Fachzeitschrift „Holz-Werken“ bezeichnete Benedikt Bohlinger als „einen der herausragenden Drechsler in Mitteleuropa“, denn seine sofort ins Auge springenden Exponate sind ein ästhetischer Hochgenuss – und große Kunst.
Es sind das unglaublich filigrane und ausdrucksstarke Erscheinungsbild seiner aus saftfrischem Holz gedrechselten Schalen in Verbindung mit den leuchtenden, warmen Farben und dem Glanz der mit bis zu 15 Lackschichten versiegelten Kunstwerke, die sein Werk so hervorheben und einzigartig machen. 
Die künstlerische Farbgebung erfolgt in das noch nasse Holz, ein Verfahren, dass sich Bohlinger von der Pike auf erarbeitet hat und das bei allen Schalen noch die Holzmaserung erkennen lässt. So werden nach mehrwöchiger, kontrollierter Trocknung erst Effekte der Farbverläufe und Farbübergänge sichtbar, die man Holzkunstobjekten nicht zutrauen würde.

04.06.2023:  Liebe Besucher unserer Kunstausstellung "Schöne Tiefgründigkeit". 

Wir, die zwei Künstler und der Kurator, möchten Ihnen herzlich Dank sagen für Ihren Besuch. Weit mehr als 600 Kunstliebhaber zeigten ein großes Interesse an den Kunstobjekten und damit ihre Wertschätzung. Sie suchten aktiv den Dialog mit den Künstlern und machten die Ausstellung zu etwas Besonderem. Die Künstler waren sehr erfreut über die positive Resonanz. 

Das zeichnet Sie alle aus - herzlichen Dank dafür. 

31.05.2023:  KUNSTAUSSTELLUNG „SCHÖNE TIEFGRÜNDIGKEIT“ – 
Letztmalig an diesem Wochenende !

Kunstfreunde haben letztmalig nur noch an dem kommenden Wochenende, Samstag von 1100 - 1800 Uhr und am Sonntag von 1100 – 17:00 Uhr, noch einmal die Gelegenheit, die hochwertigen Kunstobjekte der beiden ausstellenden Künstler, Roland GRUNDHEBER und Benedikt BOHLINGER in beeindruckender Atmosphäre der Alten Synagoge in Schweich zu erleben. Über 500 Besucher an bisher 6 Öffnungstagen bestätigen das herausragende Gesamtarrangement der Ausstellung und würden Ihnen einen Besuch empfehlen.

Die Künstler und der Kurator werden vor Ort sein und würden sich über Ihren Besuch in den erwähnten Zeitfenstern freuen. 

26.05.2023:  Verbinden Sie doch Ihren Pfingstausflug mit einem Besuch der prachtvollen Alten Synagoge in Schweich und der darin präsentierten Kunstausstellung mit besonderer Aktion am Wochenende.

Auch die heutige Ausgabe "Die Woch" des Trierischen Volksfreundes berichtet über diese erlebenswerte, Fröhlichkeit vermittelnde Ausstellung (Foto). Kommen Sie am Samstag / Sonntag von 1100 -1800 Uhr vorbei, die Künstler Roland GRUNDHEBER und Benedikt BOHLINGER erwarten Sie. 

20.05.2023:  Zum wiederholten Male fand ein von Kultur in Schweich e.V. organisiertes Konzert inmitten einer hochwertigen Kunstausstellung der Reihe "Kunst trifft Kultur in Schweich" in der Alten Schweicher Synagoge statt. Für das Duo ZARUK mit seinen bezaubernden Klängen ihres neuen Programms "Aqua" war es eine Premiere, hatten sie doch bisher noch nie "eingebettet" in einer Kunstausstellung gespielt. Das sehr interessierte Publikum einer gut besetzten Synagoge nahm beide Angebote dankend an und honorierte diese mit viel Applaus und Lob. 

Die absolut sehenswerte Kunstausstellung "Schöne Tiefgründigkeit", mit ausgewählten Exponaten der Künstler Roland GRUNDHEBER und Benedikt BOHLINGER, hat ihre Tore noch bis 04. Juni jeweils samstags & sonntags von 1100 - 1800 Uhr geöffnet. 

15.05.2023:  Kunstausstellung „SCHÖNE TIEFGRÜNDIGKEIT“ ist eröffnet !

Unter bemerkenswertem Andrang konnte der Stadtbürgermeister der Stadt Schweich, Lars Rieger, die hochwertige Kunstausstellung der Reihe „Kunst trifft Kultur in Schweich“ in der Alten Synagoge in Schweich eröffnen. Über 100 interessierte Gäste sorgten am Samstag anlässlich der Vernissage für ein " Full House" und kamen mit den  ausstellenden Künstlern ins Gespräch. Roland GRUNDHEBER, den meisten Besuchern gut bekannt, präsentiert rund 30 seiner farbenfrohen und Fröhlichkeit vermittelnden Gemälde, die zusammen mit den beeindruckenden, filigranen und gleichermassen farbenprächtigen Holzkunstschalen des Künstlers Benedikt Bohlinger diese wundervolle Ausstellung zu einem Erlebnis werden lassen (O-Ton sehr vieler Besucher). Die Ausstellung sollten Sie nicht verpassen, diese kann noch bis zum 4. Juni jeweils samstags / sonntags von 1100 - 1800 Uhr besucht werden.

Ein herzlicher Dank geht an den Fotografen ALEX BRÜHL, der die Eröffnung fotografisch begleitete.  

 
11.05.2023:  Der Count Down zur Kunstausstellung "Schöne Tiefgründigkeit" hat begonnen !
Dazu dieser lesenswerte Zeitungsartikel von Monika Traut-Bonato, heute erschienen im Wochenspiegel, der exklusive Gemäldefotos aus der Ausstellung präsentiert. Dank der Journalistin und der Redaktion für Ihre Fokussierung.