Vom Realismus zum Abstrakten 

Schweich. Anspruchsvolle Kunstveranstaltungen mit ihrer Faszination als ortsnahe, gesellschaftlich integrierende und identitätsstiftende Ereignisse sind belebende Faktoren einer lebendigen Region. Daher hat sich eine neue, ehrenamtlich von Rudolf Maus, Privatier & Kunstförderer, ins Leben gerufene Initiative zum Ziel gesetzt, unter der Schirmherrschaft der Stadt Schweich jährlich drei hochwertige Kunstausstellungen in der Alten Synagoge in Schweich anzubieten.

Mit der im November 2022 in Schweich stattfindenden Auftaktausstellung „Vom Realismus zum Abstrakten“ wird diese Initiative nun Realität. 

Sie präsentiert mit Ingo Platte, Maik Kollmann und Elisabeth Elzer drei exquisite, überregional und international wirkende Künstler. Die Ausstellung bietet dem Besucher einzigartige Gemälde im Stile des Realismus und des Abstrakten sowie beeindruckende Marmor – Skulpturen. Das besondere Ambiente der Alten Synagoge in Schweich verleiht der Kunstausstellung darüber hinaus einen repräsentativen Rahmen.

Ingo Platte malt seit seiner frühen Jugend und hat sich über seine Schaffenszeit zu einem anerkannten und deutschlandweit bekannten Maler in den Stilrichtungen Realismus und Surrealismus entwickelt. Es gelingt dem Künstler in ausgeprägter Weise in seinen Gemälden eine Magie zu erzeugen, die den Betrachter fesselt. „Die Malerei gibt mir etwas Einzigartiges, das ich mit Worten kaum beschreiben kann. Ein Bild muss mich emotional mitreißen. Die professionell vorbereitete Ausstellung in Schweich ist für mich etwas Besonderes. Gerade in dieser Zeit, in der medial eine Art Endzeitstimmung hervorgerufen wird, möchte ich mit meiner Kunst Menschen berühren“, sagt Platte.

Maik Kollmann ist ein junger Künstler, der noch am Anfang einer sicherlich erfolgreichen Karriere steht, wie seine in edlem Marmor gearbeiteten Skulpturen deutlich belegen. Als gelernter Steinmetz zog es den Künstler 2017 nach Italien, wo er bei einem renommierten Bildhauer in Carrara seine künstlerischen Fähigkeiten weiter ausbauen konnte. Aufgrund seiner Qualifikationen eröffnete sich ihm im Anschluss die Teilnahme in der Meisterklasse an der Steinbildhauerschule in Laas, Italien. „Die Ausstellung in Schweich ist für mich die erste große Ausstellung in der Region und ich freue mich sehr auf den Austausch mit den interessierten Besuchern“ sagt Kollmann.

Elisabeth Elzer malt seit mehr als 30 Jahren und hat sich der abstrakten Malerei auch mit kubistischem Einschlag zugewendet. Ihre Kunstwerke fesseln den Betrachter durch eine harmonische und kräftige Farbgebung sowie ein gekonntes Spiel mit Formen. Ihre Gemälde drücken Lebensfreude aus. Ihre Motivation ist es, Fantasie in die reale Welt der Betrachter zu bringen. „Meine Bilder sollen durch ihre Farbgebung, Kontraste und facettenreiche Formen gefallen, anregen und glücklich machen. Die mit Liebe, Leidenschaft und Professionalität vorbereitete Kunstausstellung in Schweich hat mich inspiriert und sofort zu einer Teilnahmezusage bewegt“ sagt „Elli“ Elzer. 

30.11.2022:  Verehrte Besucher unserer Ausstellung "Vom Realismus zum Abstrakten". 

Wir, die drei Künstler und der Kurator, möchten Ihnen herzlich Dank sagen für Ihren Besuch, aber vor allem für Ihr hohes Interesse. Rund 400 Besucher zeigten ein ernsthaftes Interesse an den Kunstobjekten und damit ihre Wertschätzung. Sie suchten aktiv den Dialog mit den Künstlern und machten die Ausstellung zu etwas Besonderem. Alle Künstler bestätigten, dass sie solch eine ehrliche Resonanz noch nicht erlebt hätten. 

Das zeichnet Sie alle aus - herzlichen Dank dafür.

14.11.2022:  Alte Synagoge Schweich - Eröffnung der Kunstausstellung ein voller Erfolg !

Die rund 150 kunstinteressierten Besucher der Kunstausstellung "Vom Realismus zum Abstrakten" trugen maßgeblich zu einem gelungenen Auftakt dieser sehenswerten Ausstellung bei. Das faszinierende Ambiente der Synagoge, die Eröffnung durch unseren Bürgermeister, Herrn Lars Rieger, die musikalische Begleitung von Frau Edith Platte, die Verköstigung durch die Winzerfamilie Günther Gindorf und viele gute Gespräche der Besucher mit den Künstlern Ingo Platte, Elisabeth Elzer und Maik Kollmann rundeten die zweitägige Eröffnung ab. 

Die Ausstellung ist noch bis 30.11.2022 jeweils Mittwochs von 1400-1800 Uhr und Samstags / Sonntags von 1100-1800 Uhr geöffnet. Lassen Sie sich dieses Highlight nicht entgehen. 

12.11.2022:  Liebe Kunstfreunde, die Ausstellung ist vorbereitet und erwartet Sie !

Heute Abend Vernissage von 1800 - 2100 Uhr, morgen Sonntag Matinee ab 1100 Uhr und danach jeweils Mittwochs Nachmittags sowie Samstags und Sonntags geöffnet. Freier Eintritt. Die Künstler und ich freuen uns auf Sie und auf gute Gespräche bei einem Gläschen Wein in angenehmem Ambiente. 

05.11.2022: Mit dem Bildhauer Maik Kollmann nimmt ein Künstler an der November Kunstausstellung teil, der die Meisterklasse für Bildhauerei in Carrara / Italien abgeschlossen hat. Lassen Sie sich diese Ausstellung nicht entgehen. Nähere Informationen zur Ausstellung und zu den 3 teilnehmenden Künstlern finden Sie hier:

https://www.facebook.com/profile.php?id=100087072526641 

 

04.11.2022:  Berichterstattung zur November Kunstausstellung im Magazin " Römische Weinstraße". 

01.11.2022:  Auch dieses hervorragende, abstrakte Gemälde von Elisabeth Elzer wird in der bevorstehenden Ausstellung "Vom Realismus zum Abstrakten" zu sehen sein. Titel: "Trafalgar", 100 x 100 cm, Acryl auf Leinwand. Elisabeth Elzer malt seit mehr als 30 Jahren und hat sich der abstrakten Malerei auch mit kubistischem Einschlag zugewendet. Ihre Kunstwerke fesseln den Betrachter durch eine harmonische und kräftige Farbgebung sowie ein gekonntes Spiel mit Formen. Ihre Gemälde drücken Lebensfreude aus. Ihre Motivation ist es, Fantasie in die reale Welt der Betrachter zu bringen. „Meine Bilder sollen durch ihre Farbgebung, Kontraste und facettenreiche Formen gefallen, anregen und glücklich machen. Die mit Liebe, Leidenschaft und Professionalität vorbereitete Kunstausstellung in Schweich hat mich inspiriert und sofort zu einer Teilnahmezusage bewegt“ sagt „Elli“ Elzer, deren Werke im In- und Ausland zahlreiche Kunstliebhaber gefunden haben. 

27.10.2022:  Kunstausstellung in Schweich " vom Realismus zum Abstrakten" - Künstlerskizze !

Ingo Platte malt seit seiner frühen Jugend und hat sich über seine Schaffenszeit zu einem anerkannten und deutschlandweit bekannten Maler in den Stilrichtungen Realismus und Surrealismus entwickelt. Es gelingt dem Künstler in ausgeprägter Weise in seinen Gemälden eine Magie zu erzeugen, die den Betrachter fesselt. „Die Malerei gibt mir etwas Einzigartiges, das ich mit Worten kaum beschreiben kann. Ein Bild muss mich emotional mitreißen. Die professionell vorbereitete Ausstellung in Schweich ist für mich etwas Besonderes. Gerade in dieser Zeit, in der medial eine Art Endzeitstimmung hervorgerufen wird, möchte ich mit meiner Kunst Menschen berühren“, sagt Platte. 

25.10.2022:  Liebe Kunstfreunde, bald ist es so weit !

Ich lade Sie herzlich zur hochwertigen November-Kunstausstellung in die Schweicher Synagoge ein. Die Ausstellung wird am Samstag, den 12. Nov von 18:00 bis 21:00 Uhr mit einer Vernissage und am Sonntag, den 13. Nov mit einer Matinee ab 11:00 Uhr eröffnet. 

An den beiden Eröffnungstagen erfolgt eine Verköstigung und Weinpräsentation durch die Winzerfamilie Gindorf aus Schweich und Frau Edith Platte aus Mönchengladbach bereichert die Veranstaltung mit ihrer musikalischen Begleitung am Flügel. Bis 30. November ist die Ausstellung Mittwochs, Samstags und Sonntags geöffnet (Zeiten siehe angefügtes Plakat). 

Kennen Sie weitere Kunstliebhaber ?

Dann laden Sie diese ebenfalls gerne zu einem Besuch dieser absolut sehenswerten Kunstausstellung ein. Ich freue mich, Sie an einem der Öffnungstage persönlich in der Synagoge begrüßen zu können.