TRANSATLANTIC - mit der Illusion auf hoher See 

Der erste Eindruck von Transatlantic könnte der eines Reiseberichts aus den 1930er Jahren sein - die glorreichen Zeiten der Ozeandampfer wie Île de France, Normandie oder der Queen Mary. Mit diesen riesigen Schiffen überquerten Reisende den Atlantik in wenigen Tagen - ähnlich wie heute mit dem Flugzeug. Die Gestaltung der Innenräume war stark vom Art-Déco-Stil inspiriert: stromlinienförmige Schnelldampfer mit glamourösem Auftritt, Galas mit modernen Klängen des Jazz und ausgefallenen Cocktails oder ein Tag an Deck mit einer Partie Shuffleboard. Jedoch zeigt Transatlantic auf dem zweiten Blick nur eine Illusion von all dem. Alle Bilder entstanden innerhalb einer Woche im Jahr 2022 an Bord der RMS Queen Mary 2, dem einzigen noch existierenden Nordatlantikliner. Auf dieser Überfahrt von Southampton nach New York begleitete der Fotograf Tom Klein über hundert Passagiere um den Musiker Alex Mendham, sein Orchester und die amerikanische Sängerin Allison Young. Einige der Bilder verraten durch Details oder die moderne Umgebung sogar, dass sie im 21. Jahrhundert entstanden sind. Die Illusion ist ein typisches Medium für Tom Kleins künstlerische Praxis. Mit historischer Präzision erzählt er fiktive Geschichten, die sich in einer bestimmten Zeit ereignet haben könnten, aber gleichzeitig auch bewusst mit der Erzählung brechen. Zwar ist Tom Klein von der Ästhetik der Swing-Ära fasziniert, träumt aber keineswegs von einem Leben in der vermeintlich „guten, alten Zeit“ — Vintage-Style, not VintageValues. In einem Raum, in dem die Zeit nicht mehr linear ist, gibt Tom Klein den Betrachtenden die Möglichkeit, ihrer Welt für einen Moment zu entfliehen. Er bietet eine Alternative zum Konzept des "in der falschen Zeit geboren seins" und zeigt, wie man die romantisierten Teile der Geschichte heute erleben kann, ohne die Vergangenheit zu idealisieren. Für die nahezu perfekte Illusion, die sich dennoch absichtlich selbst verrät, arbeitet Tom Klein mit analogen Mittelformatkameras, wie sie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Reisekameras üblich waren. Der Bildband Transatlantic ist eine Geschichte über die Faszination der Ozeandampfer und das Leben an Bord, über die Partys und Spiele, aber auch über das geheimnisvolle und manchmal dunkle Unbekannte des Atlantiks. Transatlantic ist eine Mischung aus Fotoreportage und Kurzgeschichte aus der Perspektive eines Musik- und FotografieLiebhabers. Manche Kombinationen von Fotos erinnern stark an kinematografische Szenen. Das Momentum und die Bewegung dieser Schiffe wird durch das Titelbild dargestellt – der schräge Horizont, der Bewegung à la Volldampf voraus vermittelt, wie auch der rauchende Schlot mit dichter Rauchfahne. Jedoch drückt die Schräglage auf manchen Fotos auch die Ungewissheit auf dem weiten Meer aus. Eine andere Form der Dynamik zeigt sich in der Bewegungsunschärfe in den Fotos der Band oder der Tanzpaare. Die Bilder der Shuffleboard-Spiele an Deck vermitteln hingegen eine energiegeladene und lebensfrohe Atmosphäre. Das letzte Kapitel in New York deutet nicht nur auf Alex Mendhams endgültigen Durchbruch im „Big Apple“ vor, sondern löst auch die Illusion dieser kleinen Zeitreise auf. Wir sind wieder im 21. Jahrhundert angekommen - oder waren wir überhaupt jemals weg? 
Text: Jean-Luc Caspers (Kunsthistoriker & Fotograf) 

11.09.2023: Es war eine besondere Ausstellung !

Liebe Besucher unserer Fotokunst - Ausstellung "TRANSATLANTIC". 

Wir, der Fotograf und der Kurator, möchten Ihnen herzlich Dank sagen für Ihren Besuch. Sie alle zeigten ein großes Interesse an den fantastischen, analog aufgenommenen und manuell entwickelten Fotokunst-Objekten sowie an dem Gesamtprojekt und damit ihre Wertschätzung. Sie suchten aktiv den Dialog und machten die Ausstellung zu etwas Besonderem. 

Das zeichnet Sie alle aus - herzlichen Dank dafür.

04.09.2023: FOTOKUNSTAUSSTELLUNG „TRANSATLANTIC“ – Letztmalig an dem nächsten  Wochenende !

Fotokunst-Freunde, Nostalgiker und maritime Freunde haben letztmalig nur noch an dem kommenden Wochenende, Samstag von 1100 - 1800 Uhr und am Sonntag von 1100 – 18:00 Uhr, die Gelegenheit, die hochwertigen und ausdrucksstarken schwarz/weiß Fotografien des ausstellenden Künstlers, Tom KLEIN in der beeindruckender Atmosphäre der Alten Synagoge in Schweich zu erleben.

Über 200 Besucher an bisher 4 Öffnungstagen bestätigen das herausragende Gesamtarrangement der Ausstellung und würden Ihnen einen Besuch empfehlen.
Tom Klein hält auch sein aufwändig gestaltetes Buch zu TRANSATLANTIC mit 104 analog aufgenommenen Fotos seiner Reise bereit, dass er gerne für Sie persönlich signiert. 

Der Künstler wird vor Ort sein und würde sich über Ihren Besuch in den erwähnten Zeitfenstern freuen. 

27.08.2023:  Eröffnung der Ausstellung TRANSATLANTIC

Am 26.08.2023 hat der Bürgermeister der Stadt Schweich, Lars Rieger, die sehenswerte Fotokunst - Ausstellung "TRANSATLANTIC" des Trierer Fotografen Tom KLEIN in der Alten Synagoge in Schweich eröffnet. Er hob die Besonderheiten der Ausstellung und die damit im Rahmen "Kunst in Schweich" fortgesetzte Vielfalt des Kunstangebotes für die Bürger der Region hervor. Jean-Luc Caspers, Kunsthistoriker und Fotograf, beleuchtete in seiner Laudatio neben der über 30 Exponate umfassenden Ausstellung auch das weitere Schaffen des Künstlers Tom Klein. Für Klein sind bildlich geschaffene Illusionen ein wesentliches Motiv seiner fotografischen Arbeit. An den beiden Eröffnungstagen kamen bereits  100 interessierte Besucher mit dem ausstellenden Künstler ins Gespräch.

Die Ausstellung sollten Sie nicht verpassen, diese kann noch bis zum 10. September jeweils samstags / sonntags von 1100 - 1800 Uhr besucht werden. Am 03.09. schließt die Ausstellung bereits um 1600 Uhr. 

Fotos: Dank an Monika Traut-Bonato. 

26.08.2023: Die Fotokunst-Ausstellung ist vorbereitet und erwartet Sie !
Heute Abend eröffnet der Stadtbürgermeister von Schweich, Lars Rieger, die Ausstellung im Rahmen der Vernissage von 1800 - 2100 Uhr. Morgen, Sonntag, öffnet die alte Schweicher Synagoge ihre Tore ab 1100 Uhr bis 1800 und danach bis einschließlich 10.09. jeweils samstags und sonntags von 1100 - 1800 Uhr bei freiem Eintritt. 

Für Ihr leibliches Wohl und für einen guten Zweck sorgt das ehrenamtlich tätige Team des Vereins NESTWÄRME e.V.. Alle Erlöse und Ihre Spenden kommen dem Projekt KINDERHOSPIZ TRIER zu Gute.

Wir freuen uns auf Sie und auf gute Gespräche bei einem Gläschen Wein in schönem Ambiente.

23.08.2023:  News zur Fotokunst - Ausstellung TRANSATLANTIC

Der Countdown hat begonnen ! 

In nur 75 Stunden legt die Queen Marie 2 ab und der Fotograf Tom KLEIN nimmt uns mit auf eine Reise in die 20er/30er Jahre. Diese gewährt Ihnen in dem fantastischen Ambiente der Alten Schweicher Synagoge Einblicke in die Welt der Ozeandampfer, den Lifestyle vergangener Zeiten an Bord sowie die Mystik des Ozeans. 

Kommen Sie alle rechtzeitig an Bord !

Neugierig ? Details auf dieser Web-Page unter "Ausstellungen".

19.08.2023 TRANSATLANTIC

Solch fantastische Kunstwerke des Trierer Fotografen Tom KLEIN sind es, die Sie in der kommenden Foto-Kunstausstellung "TRANSATLANTIC" vom 26.08. - 10.09.2023 jeweils samstags / sonntags von 1100 - 1800 Uhr in dem aussergewöhnlichen Ambiente der Alten Schweicher Synagoge geniessen können. Lassen Sie sich dieses Erlebnis bei freiem Eintritt nicht entgehen. Die Vernissage und Ausstellungseröffnung durch den Schweicher Stadtbürgermeister findet am 26.08. Von 1800 - 2100 Uhr statt.

14.08.2023: Eine Kunstausstellung der besonderen Art !